Menü

Maria vom Herzen Jesu – Neulehe

Herz Jesu – Lehe

St. Amandus - Aschendorf

St. Nikolaus - Rhede

St. Bernhard – Brual

St. Joseph – Neurhede

Gottesdienste

Orte & Uhrzeiten

Seelsorge

Unser Seelsorgeteam

Brückenbote

Aktuelle Informationen

Pfarrbüros

Unsere Pfarrbüros

Willkommen



Liebe Schwestern und Brüder!

Nun ist es so. Alles wird geregelt und steht unter einem Hygienezwang. Verbote und eine vorsichtig geordnete Rückkehr zu einem freieren Leben. Immerhin, wir können an Pfingsten, wenn auch in kleinen Besucherzahlen Gottesdienst feiern – immerhin der Geburtstag der Kirche Jesu Christi.
Wir feiern nicht die Institution Kirche, die feiert nur mit. Wir feiern, dass uns Jesus vom Himmel den Heiligen Geist gesendet hat. Was für eine Kraft und Bewegung ging von dem Heiligen Geist aus, als er die verängstigten Jünger ergriff und sie sich trauten, öffentlich von den großen Taten Gottes zu sprechen. Der Heilige Geist sprengt alle Ordnungen. Er macht die Schwachen stark, die Zweifelnden fest, den Traurigen fröhlich. Er schenkt Mut, gibt Hoffnung, lässt uns die Liebe Gottes spüren. Und: Er sammelt die Menschen zu Jesus, überspringt Sprachgrenzen und Kulturgrenzen. Und wenn wir das dieses Jahr nicht so zusammen feiern können wie in den letzten Jahren, weil es Corona nicht zulässt, so heißt das noch lange nicht, dass der Heilige Geist sich auch eingrenzen lässt. Nein. Er soll genau das tun, was der Virus nicht darf: Überspringen von Mensch zu Mensch und begeistern – uns Menschen „liebeskrank“ machen von der Liebe Gottes!

Herzlichst Ihr
Ralf Maennl, Pastor der ev.-luth. Christuskirchengemeinde

 

(Bild: Gerd Altmann In: pixabay.de)

 

Wichtige Hinweise zu Gottesdienstfeiern!


Liebe Mitchristinnen und Mitchristen.

 Ab Montag, dem 18. Mai 2020 werden wir wieder in unserer Pfarreiengemeinschaft Aschendorf-Rhede damit beginnen, öffentlich die Eucharistie zu feiern. Dieser Zeitpunkt ist deswegen gewählt, um die Organisation und Durchführung der dazu nötigen Vorbereitungen verantwortungsvoll vorzubereiten. Gemäß den Vorgaben der niedersächsischen Landesregierung und unseres Bischofs können diese Gottesdienste nur unter der strikten Einhaltung bestimmter Regeln gefeiert werden. Wir möchten Ihnen an dieser Stelle dazu die notwendigen Informationen mitteilen:

Wer darf teilnehmen?

Alle Personen, die nicht von aktuellen Erkrankungen der Lunge und der Atemwege betroffen sind. Darüber hinaus sind Angehörige der Risikogruppen aufgefordert, für sich zu prüfen, ob eine Teilnahme am Gottesdienst für sie derzeit tatsächlich angebracht ist. Unser Bischof hat die Katholiken des Bistums von der Sonntagspflicht befreit, so dass ein Kirchgang nicht unbedingt nötig ist. Gerne weisen wir auf die anderen gottesdienstlichen Angebote im Fernsehen, Radio und Internet hin.

Was ist zur Teilnahme notwendig?

Wegen der notwendigen Abstandsregelungen stehen in unseren Kirchen nur begrenzt Sitzplätze zur Verfügung. Personen, die an einem Gottesdienst in einer unserer Pfarrkirchen (!) teilnehmen möchten, haben sich vorher telefonisch im jeweils zuständigen Pfarrbüro anzumelden und dort ihre Kontaktdaten zu hinterlassen. Eine Anmeldung erfolgt im Rahmen der jeweiligen örtlichen Bürozeit, die unmittelbar vor dem Termin des gewünschten Gottesdienstes liegt. Die Bürozeiten können dem "Brückenboten" entnommen oder auf www.ems-kirchen.de eingesehen werden. Eine schriftliche Anmeldung ist nicht möglich.

Was ist zu Hause vorzubereiten?

Der Gebrauch eines Mund-Nasen-Schutzes ist erwünscht und dringlichst angeraten. Bitte bringen Sie Ihre eigene Schutzmaske mit. Ebenso werden keine Gebetbücher zur Verfügung gestellt; auch hier bitte, das eigene Exemplar Ihres "Gotteslob" mitbringen. Achten Sie bitte auch vor dem Kirchgang auf Desinfektion und Hygiene!

Was geschieht beim Betreten der Kirche?

Die Weihwasserbecken am Eingang bleiben weiterhin leer! Am Eingang der Kirche überprüfen Ordner*innen anhand einer Liste, ob die Person auf der Anmeldeliste geführt wird. Danach sind sie zur Desinfektion der Hände angehalten. Entsprechende Mittel stehen dafür bereit. Die Sitzplätze sind nummeriert und im Abstand von 1,5m zueinander geordnet. Jede zweite Kirchenbank bleibt unbesetzt. Familien dürfen beieinander sitzen; auch hier werden aber die Abstandsregeln gegenüber anderen Gottesdiensteilnehmer*innen beachtet. Wir bitten, den Anweisungen der Ordner in jedem Fall Folge zu leisten!

Was ist während der Feier zu beachten?

Während des Gottesdienstes ist es ratsam, den Mundschutz zu tragen. Lautes Singen ist zu vermeiden. Der Abstand von 1,5m ist unbedingt zu wahren.

Die Kommunionausteilung erfolgt ausschließlich als Handkommunion (dazu wird die Schutzmaske bei Bedarf abgenommen). Bitte achten Sie dabei auch auf die Markierungen auf dem Boden und folgen sie den Anweisungen des jeweiligen Zelebranten.

Die Kollekte erfolgt nach Ende des Gottesdienstes am jeweiligen Ausgang. Körbchen werden dazu auf einem Tisch platziert.

Bezüglich des Verlassens des Kirchenraums sowie des Verhaltens auf dem Kirchplatz folgen Sie bitte ebenfalls den Hinweisen des jeweiligen Zelebranten.

Noch ein wichtiger Hinweis: Die Toiletten stehen vor, nach oder während des Gottesdienstes nicht

zur Verfügung!

Wie geht es mit Beerdigungen, Taufen und Trauungen weiter?

Unter Beachtung der entsprechenden Regelungen können Taufen und Trauungen bald wieder stattfinden. Für Beerdigungen gelten weiterhin die Abstandsregeln und Beschränkungen der Teilnehmerzahl. Seelenämter sind unter den o.g. Bedingungen möglich. Weitere Informationen folgen.

Weitere Fragen?

Nähere Auskünfte erteilen Pfarrer Hermann Prinz, Pastor Michael Lier und Gemeindereferentin Elisabeth Mönnich.



 

Foto-Challenge




Weitere Infos zur Foto-Challenge findet ihr hier: Impulse für Familien

 

Ostergrüße




 

Gebetsanregungen in der Zeit der Corona-Pandemie


Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie

Gebet am Sonntag

beten zu Hause

Familien-Impulse


Informationen zu Massnahmen gegen die Ausbreitung das Corona-Virus:


Kitas: Antrag auf Notbetreuung eines Kindes

Bistum Osnabrück - Aktuelle Maßnahmen Mai 2020

Bistum Osnabrück - Corona Info

 

Informationen aus den Kitas:


Seit dem 13.03.2020 sind die Kindergärten und die Krippe geschlossen. Zu diesem Zeitpunkt wusste noch keiner genau, welche Ausmaße die Corona-Zeit mit sich bringen wird. Langsam wird ein Weg in eine Normalität gestaltet. Allerdings ist noch unklar, wie dieser Weg aussehen kann. Bis zum 01.08.2020 findet die Notbetreuung statt. Im Moment dürfen die Gruppen auf eine Auslastung von bis zu 50 % langsam aufgestockt werden. Sollten Sie Fragen dazu haben, rufen Sie bitte in dem jeweiligen Kindergarten an.

Aktuelle Hinweise