Menü

Messdiener Neulehe

 

Bild: Christian Badel
In: Pfarrbriefservice.de

Brief des Bischofs zu den Strukturen unserer Pfarreiengemeinschaft

Am vergangenen Wochenende ist in den Heiligen Messen ein Brief unseres Bischofs verlesen worden, der nun in voller Länge hier nachzulesen ist: an die Srn u. Br in Pap u. PG ASD-Rhede

Stellenausschreibung

Die Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus Rhede (Ems)
sucht zu sofort einen/e Küster/in m/w/d mit 12 Std/Wochenarbeitszeit
Sie haben Interesse an der Arbeit in der Kath. Kirche, dann senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 20.02.2022 an die Kath. Kirchengemeinde St. Nikolaus, Sudende 2, 26899 Rhede (Ems) Gerne auch per E-Mail an: st.nikolaus-rhede@bistum-osnabrueck.de

 

(Bild: geralt  In: pixabay.com)

Neues aus dem Liturgieausschuss

Du bist ein Segen. Steh auf! – So lautet bekanntlich das Jahresmotto unserer Pfarreiengemeinschaft, das coronabedingt mit Beginn dieses Kirchenjahres in die Verlängerung gegangen ist.
Das Wort „Segen“ leitet sich u.a. aus dem Lateinischen ab: „bene dicere“, was „gut sagen“ heißt und den Zuspruch alles Guten, insbesondere der Zuwendung Gottes meint. Im laufenden Kirchenjahr möchten wir gerne an dieser Stelle mit Ihrer und Eurer Hilfe Segensworte, Segenssprüche, Segensgebete veröffentlichen. Sie sind gedacht als Ermutigung, Stärkung, Inspiration und Motivation für unser persönliches Glaubensleben, das dann vielleicht ins familiäre, gesellschaftliche und auch kirchliche Leben ausstrahlen kann. Vielleicht erweist sich das insbesondere in dieser unsicheren, verwirrenden, immer noch begegnungsarmen Zeit als eine kleine Hilfe zum Leben…
Textvorschläge können unter Angabe des Verfassers/der Verfasserin (falls bekannt) und, wenn gewünscht, auch mit Angabe des eigenen Namens an asd@ems-kirchen.de unter dem Stichwort „Segensgebet“ gesendet oder in den Postkasten des Pfarrbüros geworfen werden. DANKE fürs Mitmachen!

#outinchurch – für eine Kirche ohne Angst“

Bischof Bode zu „#outinchurch – für eine Kirche ohne Angst“
Im Rahmen der Initiative „#OutInChurch“ sowie einer Fernsehdokumentation haben sich 125 Menschen in der katholischen Kirche geoutet. Viele von ihnen sind haupt- oder ehrenamtlich in der Kirche tätig und zugleich Teil der queeren Community; auch mehrere Mitarbeiter*innen aus dem Bistum Osnabrück sind darunter. Die Dokumentation lief am Montagabend, 24.01.2022 um 20:30 Uhr in der ARD und ist in der ARD-Mediathek abrufbar. Bischof Franz-Josef Bode äußert sich in einer ersten Stellungnahme wie folgt: „In der Beteiligung an der Kampagne „#outinchurch – für eine Kirche ohne Angst“ sehen wir einen mutigen Schritt von 125 queeren Mitarbeitenden der katholischen Kirche aus dem ganzen
Land. Gemeinsam und über Bistumsgrenzen hinweg outen sie sich mit der Botschaft: „Wir sind da und wir sind Teil dieser Kirche.“ Dieser hohe persönliche Einsatz ist sehr zu würdigen. Ich war mit zwei Mitarbeitenden vor Start der Kampagne im Gespräch, ein Zeichen für die vertrauensvolle Atmosphäre in
unserem Bistum. Zugleich mahnen diese Zeugnisse eine längst überfällige Debatte an. Die Loyalität kirchlicher Mitarbeiter*innen wird arbeitsrechtlich eng an die Lebensform gebunden. In der  Ausgestaltung sind Einzelfallregelungen möglich, diese werden in unserm Bistum sensibel und nach Kräften gesucht. Aber Einzelfall-Lösungen schaffen immer auch Unsicherheiten. Es ist dringend notwendig, für alle Seiten verlässliche Lösungen zu finden. Daran arbeitet der Reformprozess Synodaler Weg. Diese Fragen werden dort auf systemischer Ebene bearbeitet und in der nächsten Woche bei der 3. Vollversammlung in Frankfurt in die Diskussion gegeben. So soll eine Verbesserung der derzeit mehr als unbefriedigenden Situation aktiv vorangetrieben werden. Die Grundbotschaft der Kirche ist Gottes vorbehaltlose Liebe für alle Menschen – in ihrer Vielfalt und Einzigartigkeit. Das muss auch für alle Be-
ziehungen gelten, sofern sie von Liebe und gegenseitiger Achtung getragen sind.“

Hinweise zu Gottesdienstfeiern

Corona-Hygieneregeln
Liebe Gemeinde,
Seitens des Bistums wird empfohlen, dass die Corona-Hygieneregeln weiterhin eingehalten werden, auch wenn es momentan dazu keine rechtlichen Verpflichtungen gibt. Der Wunsch nach unbeschwerter Begegnung bei gleichzeitigem Wunsch nach Sicherheit und Abstand ist in den Gottesdiensten in Einklang zu bringen. Die Empfehlung lautet deshalb auch in unseren Gemeinden weiterhin: Hände desinfizieren, Maske tragen bis zum Platz und Abstand halten, um uns und alle Mitfeiernden zu schützen.

BLEIBEN SIE GESUND!

 

(Bild: Caniceus In: pixabay.com)

 

 

Geburtstage

Veröffentlichung der Geburtstage im Brückenboten
In unserem Brückenboten möchten wir über die jährlichen Geburtstage unserer Gemeindemitglieder informieren. Damit wir die Geburtstage ab dem 75. Geburtstag, laut neuer Datenschutzregelung veröffentlichen dürfen, benötigen wir Ihre detaillierte Einwilligungserklärung.
Von allen Personen, die veröffentlicht werden möchten, benötigen wir ein schriftliches Einverständnis.

Einen Vordruck dieser Einverständniserklärung finden Sie hier: Einwilligung Veröffentlichung

und die Informationspflichten zum Datenschutz: Informationspflichten Datenschutz

Die ausgefüllte Einverständniserklärung können Sie unterschrieben in die Postkästen der Pfarrbüros werfen.

(Bild: image4you In: pixabay.com)

|