Menü

Alles, was atmet, lobe den HERRN. Halleluja!
Ps 150,6

Gebet am Sonntag

In dem Augenblick, wo Menschen immer weniger zusammenkommen können, laden wir in ökumenischer Verbundenheit an jedem Sonntag in  unseren Kirchen in der Pfarreiengemeinschaft Aschendorf-Rhede und der  Christuskirche zum gemeinsamen Gebet füreinander in unseren Pfarreien ein; insbesondere für Erkrankte, aber auch ältere Menschen, Menschen, die beruflich für die Kranken und die staatliche Ordnung da sind und die die Lebensmittelversorgung aufrechterhalten.Wir beten aber auch für alle Menschen, die sich jeden Tag neu den Herausforderungen der Pandemie und der Einschränkungen stellen müssen.

Wenn man sich auch nicht sieht, so ist doch das Gebet im Heiligen Geist eine tiefe Verbindung und Verbundenheit miteinander.

Gebet in der Zeit der Corona-Pandemie 

Jesus, unser Gott und Heiland,

in einer Zeit der Belastung und der Unsicherheit für die ganze Welt kommen wir zu Dir und bitten Dich:

  • für die Menschen, die mit dem Corona-Virus infiziert wurden und erkrankt sind;
  • für diejenigen, die verunsichert sind und Angst haben;
  • für alle, die im Gesundheitswesen tätig sind und sich mit großem Einsatz um die Kranken kümmern;
  • für die politisch Verantwortlichen in unserem Land und international, die Tag um Tag schwierige Entscheidungen für das Gemeinwohl treffen müssen;
  • für diejenigen, die Verantwortung für Handel und Wirtschaft tragen;
  • für diejenigen, die um ihre berufliche und wirtschaftliche Existenz bangen;
  • für die Menschen, die Angst haben, nun vergessen zu werden;
  • für uns alle, die wir mit einer solchen Situation noch nie konfrontiert waren.

Herr, steh uns bei mit Deiner Macht,
hilf uns, dass Verstand und Herz sich nicht voneinander trennen.
Stärke unter uns den Geist des gegenseitigen Respekts, der Solidarität und der Sorge füreinander.
Hilf, dass wir uns innerlich nicht voneinander entfernen.
Stärke in allen die Fantasie, um Wege zu finden, wie wir miteinander in Kontakt bleiben.

Wenn auch unsere Möglichkeiten eingeschränkt sind, um uns in der konkreten Begegnung als betende Gemeinschaft zu erfahren, so stärke in uns die Gewissheit, dass wir im Gebet durch Dich miteinander verbunden sind.

Wir stehen in der Fastenzeit.
In diesem Jahr werden uns Verzichte auferlegt,
die wir uns nicht freiwillig vorgenommen haben
und die unsere Lebensgewohnheiten schmerzlich unterbrechen.

Gott, unser Herr, wir bitten Dich:
Gib, dass auch diese Fastenzeit uns die Gnade schenkt,
unseren Glauben zu vertiefen
und unser christliches Zeugnis zu erneuern,
indem wir die Widrigkeiten und Herausforderungen,
die uns begegnen, annehmen
und uns mit allen Menschen verstehen
als Kinder unseres gemeinsamen Vaters im Himmel.
Sei gepriesen in Ewigkeit. Amen.

Vater unser im Himmel …….

Gegrüßet seist du, Maria …..

Gebet von Bischof Dr. Stephan Ackermann, Bistum Trier


Und plötzlich ist alles ganz anders... 

Guter Gott,

die Zeit, in der wir gerade leben, ist nicht leicht. Wir hören jeden Tag neue Nachrichten über eine Krise, die wir so noch nicht erlebt haben.Steh den alten, kranken und schwachen Menschen bei und schenke ihnen Hoffnung, diese Zeit unbeschadet zu überstehen.

Stärke die, deren Arbeit für uns gerade unerlässlich ist – die Mitarbeitenden in Kran-kenhäusern, Apotheken, Supermärkten, die Feuerwehrleute,die Rettungskräfte und alle, die sich in weiteren Schlüsselpositionen für uns einsetzen.

Sei auch bei den jungen Leuten, dass sie frohen Mutes in die Zukunft blicken können und die Zeit, die Ihnen jetzt zur Verfügung steht, sinnvollfür sich nutzen können.Stehe deiner Kirche bei, dass sie neue Formate des gemeinsamen Gebets für sich ent-deckt und stärke die Gläubigen mit deinem Heiligen Geist.

Schenke uns Zuversicht und den Mut, Solidarität und Nächstenliebe jetzt zu leben und segne uns und alle, die uns nahe sind.Denn du bist Vater, Sohn und Heiliger Geist – heute und in Ewigkeit. Amen.

© Arbeitsstelle für Jugendseelsorge der deutschen Bischofskonferenz


Gebet für Betroffene und andere 

Beten wir für alle Menschen, die am Corona-Virus erkrankt sind,
für alle, die Angst haben vor einer Infektion,
für alle, die sich nicht frei bewegen können,
für die Ärztinnen und Pfleger, die sich um die Kranken kümmern,
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
dass Gott unserer Welt in dieser Krise seinen Segen erhalte.

(Stilles Gebet)

Allmächtiger Gott,
du bist uns Zuflucht und Stärke,
viele Generationen vor uns haben dich als mächtig erfahren,
als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du dich um jede und jeden von uns sorgst.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.

© Martin Conrad, Liturgisches Institut der deutschsprachigen Schweiz (www.liturgie.ch)


Gebet in schwerer Zeit 

Gott,
DU bist die Quelle des Lebens.
DU schenkst uns Hoffnung und Trost in schweren Zeiten.
Dankbar erinnern wir uns an Deinen Sohn Jesus Christus,
der viele Menschen in Deinem Namen heilte und ihnen Gesundheit schenkte.
Angesichts der weltweiten Verbreitung von Krankheit und Not bitten wir Dich:
Lass nicht zu, dass Unsicherheit und Angst uns lähmen.
Sei uns nahe in der Kraft des Heiligen Geistes.
Lass uns besonnen und verantwortungsvoll handeln
und unseren Alltag gestalten.
Schenke uns Gelassenheit und die Bereitschaft,
einander zu helfen und beizustehen.
Sei mit allen, die politische Verantwortung tragen.
Sei mit allen, die gefährdete und kranke Menschen begleiten
und sie medizinisch versorgen.
Lass uns erfinderisch sein in der Sorge füreinander
und schenke uns den Mut zu Solidarität und Achtsamkeit.
Gott, steh uns bei in dieser Zeit, stärke und segne uns.
Amen.
© P. Norbert M. Becker, Oase Steinerskirchen

Gott, unser Leben 

Gott, unser Leben,
eine Pandemie von ungeheurem Ausmaß belastet die Menschen auf der ganzen Welt.
Aus unserer Not rufen wir zu dir und bitten dich:
Für alle Verstorbenen: Schenke ihnen die Freude der ewigen Gemeinschaft mit dir.
Für die Kranken: Gib ihnen Kraft und, wenn es möglich ist, gute Genesung.
Für die Ärzte und Pflegekräfte: Stärke sie in ihrem schweren Dienst.
Für die Verantwortlichen in Politik und Behörden: Hilf ihnen, die richtigen Entscheidungen zu treffen.
Für die Wissenschaftler und Forscher: Erfülle sie mit deinem Geist der Weisheit, dass sie schnell Fortschritte in Abwehr und Heilung des Corona-Virus und anderer schwerer Krankheiten machen können.
Für alle, die sich einsam fühlen: Tröste sie mit der Erfahrung deiner Nähe.
Für alle, die um ihre Existenz bangen: Eröffne ihnen Wege in die Zukunft.
Für uns alle: Lass uns tiefer erkennen, was im Leben wirklich wichtig ist.
Gott, unser Leben, dir vertrauen wir uns und die ganze Welt an.
Schenke Heilung und Heil durch Christus, unseren Herrn.
Amen.
© Weihbischof Dr. Stephan Zekorn, Bistum Münster

Gebet für Kinder 

Lieber Gott.
Alles Leben kommt von dir.
Jetzt im Frühling singen die Vögel.
An Bäumen wachsen grüne Blätter.
Blumen fangen an zu blühen.
Und doch ist die Welt ganz anders geworden:
Wir müssen uns vor einer Krankheit schützen.
Deswegen sind viele Kontakte nicht mehr möglich.
So gerne würde ich mit anderen spielen…
Mir fällt es schwer das alles zu verstehen.
Aber ich weiß, wie wichtig es ist, Regeln zu beachten
und fest zusammen zu halten.
Ich brauche keine Angst zu haben.
Du bist bei mir.
Und Menschen überall auf der Welt setzen sich ein für Gesundheit und Heilung.
Ich bitte dich:
Gib allen Verantwortlichen deinen Heiligen Geist.
Lass mich stark sein, wenn Sorgen mich quälen.
Hilf mir, vorsichtig und hilfsbereit zu sein.
Schenke mir viele Ideen, die freie Zeit zu gestalten.
Gott, segne und behüte mich und alle, die ich lieb habe.
Amen.
Kerstin Kaß / P. Norbert M. Becker MSC

Maria, du Magd des Herrn 

Maria,
du Magd des Herrn,
du bist uns nahe,
du bist gemeinsam mit uns auf dem Weg.
Du bist uns Hilfe und Führung.
Vorbild bist du – aus unseren Reihen,
Freude des Herrn und Segen der Welt,
du hast dein Ziel, in Gott zu leben, gefunden,
und begleitest voll Liebe alle, die ihn suchen.
Dein Leben war geprägt von der Treue zum Herrn.
Du hast Jesu Worte in deinem Herzen bewahrt,
du hast mitten unter den Aposteln im Gebet verharrt
und gemeinsam mit ihnen den Heiligen Geist empfangen.
Du, Maria, bist das Urbild der Kirche, ein Mensch, ganz so, wie Gott ihn erdacht.
Du bist zugegen auch in der Kirche von heute, voll liebender Sorge begleitest du uns.
Maria, Schwester im Glauben, bitte für uns.
(Gotteslob Nr. 676, 4)

Karfreitagsfürbitte 

Lasst uns auch beten für alle Menschen, die in diesen Wochen schwer erkrankt sind;
für alle, die in Angst leben und füreinander Sorge tragen;
für alle, die sich in Medizin und in Pflege um kranke Menschen kümmern;
für die Forschenden, die nach Schutz und Heilmitteln suchen,
und für alle, die Entscheidungen treffen müssen und im Einsatz sind für die Gesellschaft, aber auch für die vielen, die der Tod aus dem Leben gerissen hat.
Allmächtiger, ewiger Gott,
du bist uns Zuflucht und Stärke;
viele Generationen haben dich als mächtig erfahren, als Helfer in allen Nöten.
Steh allen bei, die von dieser Krise betroffen sind,
und stärke in uns den Glauben, dass du alle Menschen in deinen guten Händen hältst.
Die Verstorbenen aber nimm auf in dein Reich, wo sie bei dir geborgen sind.
Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn.
Amen
(Quelle: Die Deutschen Bischöfe)

Pfingstlitanei 

Gieße deinen Geist aus
über Jung und Alt
über Mann und Frau
über Hoch und Niedrig
über Ost und West
Gieße dein Feuer aus
in das Herz der Menschen
in den Mund der Menschen
in die Augen der Menschen
in die Hände der Menschen
Sende deinen Atem nieder
über die, die glauben
über alle, die zweifeln
über alle, die lieben
über alle, die einsam sind
Gieße dein Feuer aus
über die Worte der Menschen
über das Schweigen der Menschen
über die Sprache der Menschen
über die Lieder der Menschen
Sende deinen Atem nieder
über alle, die Zukunft bauen
über alle, die das Gute bewahren
über die, die das Leben schützen
über alle, die Schönheit schaffen
Gieße deinen Geist aus
über die Häuser der Menschen
über die Städte der Menschen
über die Welt der Menschen
über alle Menschen guten Willens
Hier und jetzt
über uns
gieße deinen Geist aus.
https://www.kirche-in-not.de