Menü

Bei dir ist dei Quelle des Lebens, in deinem Licht schauen wir das Licht.
(Ps 36,10)

beten zu Hause

Die Wege zu Gott sind so vielfältig wie die Menschen. Die Tradition der Kirche kennt eine große Vielfalt, zu beten. Und auch wie wir beten, ob alleine, zu Hause mit der Familie, in Gemeinschaft. Eine kleine Auswahl an Möglichkeiten finden sie hier.

Diese Auswahl werden wir immer weiter vervollständigen.

Bittandacht 

Leider können in diesem Jahr, aufgrund der Corona-Pandemie, keine Bittpro-zessionen stattfinden. Für das persönliche Gebet in diesen Anliegen empfehlen wir folgende Texte aus dem „Gotteslob“:

Nr. 19, 1-3 (Gebete zum Thema „Schöpfung“),

Nr. 679 (Andachtsabschnitt „Bitte“),

Nr. 680, 4 (Andachtsabschnitt „Schöpfung“).

Dazu folgende Lieder:

Nr. 467 (Erfreue dich Himmel …),

Nr. 865 (Geh aus mein Herz ..) und

Nr. 866 (Wie groß sind deine Werke, Herr …)

In den Bitttagen sollten die Anliegen der Kirche nicht vergessen werden, z. B. das Gebet um geistliche Berufe (Andachtsabschnitt GL Nr. 678).

Tradi-tionell erwartet die Kirche zwischen Christi Himmelfahrt und Pfingsten die Herabsendung des Heiligen Geistes. Für das persönliche Bitten in diesen An-liegen empfehlen sich die

GL Nr. 7, 1-5 (Gebete zum Hl. Geist),

die Andachts-abschnitte 675 (Heiliger Geist) und

677 (Einheit der Kirche)

sowie die Lieder Nr. 346, 347, 348, 351, 784, 785 und 786.


Hausgottesdienste 

Auch zu Hause, in der Familie oder alleine, können wir Gottesdienst feiern. Auf der Seite des Liturgischen Instituts der deutschsprachigen Schweiz gibt es gute Vorschläge, wie man auch zu Hause einen Hausgottesdienst feiern kann.

Hier finden sie die Hausgottesdienste: Hausgottesdienste


Lectio Divina 

Lectio Divina – nichts Neues sondern Altes neu entdeckt.

Seit dem mittelalter lesen Christen die Bibel mit den Schritten der Lecito Divina. lesen – besinnen – beten – betrachten.

Biblische Texte werden zunächste aufmerksam gelesen und den Text kennenlernen. Im nächsten Schritt folgt die Besinnung mit der Fragen: Was sagt der Text mir? Wo berührt mich der Text? Wie passt der Text zu mir und meinem Leben? Danach erfolgt ein Gebet, bevor es Zeit ist zu überlegen, ob ich den Text jetzt anders sehe, ob er mir etwas neues sagt und gibt es einen Impuls für mein Leben daraus?

Versuchen sie es doch einfach einmal. Das Bibelwerk hat für die Sonntage seit dem 4. Fastensonntag die Sonntagslesungen mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung und weiterführenden Fragen und Informationen zusammengestellt.

Hier finden sie die Sonntagslesungen: Lectio Divina


Morgen & Abendlob 

Den Tag mit einem Morgenlob beginnen und mit einem Abendlob beendent, sich von Gottes Wort unterbrechen lassen und mit dem Gebet den Tag sturkturieren. Dazu laden die Benediktiner von Maria Laach mit ihrem spirituellen Begleiter „Te Deum“ ein.

Hier finden sie das Morgenlob und Abendlob für jeden Tag: Te Deum heute