Menü

Maria vom Herzen Jesu – Neulehe

Herz Jesu – Lehe

St. Amandus - Aschendorf

St. Nikolaus - Rhede

St. Bernhard – Brual

St. Joseph – Neurhede

Gottesdienste

Orte & Uhrzeiten

Seelsorge

Unser Seelsorgeteam

Brückenbote

Aktuelle Informationen

Pfarrbüros

Unsere Pfarrbüros

Willkommen

Liebe Gemeinde,

Schellen/Altarglocken!
Daran haben die Kinder während der Messdienerausbildung wirklich Freude. In ihrer Freude erkenne ich, was in der Erziehung wichtig ist: der Größte zu werden. Wie viele Eltern haben mit Recht die Träume über ihre Kinder, dass sie groß werden und in der Gesellschaft ihren Platz mit einem guten Rang finden.

Jesus zeigt in seiner Antwort auf die Frage, „wer der Größte sei“ die Richtung des Großwerdens. Es ist der Blick auf das Kind, es heißt nicht, klein zu sein, sondern die Freude des Neuen, dass das Kind zum Größeren aufmacht. Es heißt, wie ein Kind wachsam zu sein auf das, was nun geschieht. Es ist immer ein Lernen für das Kind aber mit dem Vertrauen: Gott ist mein Vater; ich nehme ihn so und lebe so. Darum kann ich auf das Größere hoffen.

Das Schellen bei den Wandlungsworten Jesu während der heiligen Messe ist auch in diesem Sinne eine Einladung, still und andächtig zu werden und uns auf diesem Weg der Wandlung und Vollkommenheit, „das Größte“ zu machen, wohl wissend: „Leben heißt, sich wandeln, und vollkommen sein heißt, sich oft gewandelt zu haben.“

Und euch, liebe Kinder, wünsche ich viel Freude beim Schellen. Ihr wisst, warum ihr schellt. Euer Freund, Jesus ist da. Mit ihm werdet ihr groß!

Euer/Ihr Pastor Jacob

 

(Bild: manfredrichter In: Pfarrbriefservice.de)

 

 
 

Nächste Veranstaltungen

weitere Termine in der Übersicht ›